Ratgeber Druck

Über Drucken und Druckereien …

Archiv für die 'Drucken' Kategorie

Kreative Werbung mit Fotogrußkarten starten

Freitag 23. September 2016 von admin

{lang: 'de'}

Werbung hat viele Gesichter und Sie brauchen für Ihr Unternehmen genau die richtige Antwort auf die Fragen der Kunden. Doch damit die Werbung nicht zu langweilig wird, sollten Sie immer mal wieder etwas Neues probieren. Eine gute Idee sind beispielsweise Fotogrußkarten. Vielleicht haben Sie ein gutes Foto zur Hand, das optimal zu Ihrem Unternehmen passt. Das wäre eine tolle Sache, denn so können Sie eine Grußkarte entwerfen und diese drucken lassen. Mit dem passenden Text bringen Sie sich bei Ihren Kunden wieder ins Gedächtnis und sorgen dafür, dass sie an Ihr Angebot denken. Warum sind gerade Fotogrußkarten eine so gute Sache? Tatsächlich kennen wir alle das Problem, dass Kunden für Werbung nicht in jeder Form empfänglich sind. Das heißt, Sie als Unternehmer müssen den Punkt treffen, an dem Ihre Kunden abgeholt werden möchten. Fotogrußkarten landen im Briefkasten und jeder freut sich darüber, wenn er nette Post bekommt. Die Betonung liegt dabei auf der netten Post, denn immerhin soll es sich hier nicht um plumpe Werbung handeln, sondern um einen Gruß, der gut ankommt. Nutzen Sie die Fotogrußkarten also beispielsweise für ein tolles Ereignis. Das kann Weihnachten sein, Ostern oder auch die Urlaubszeit. Anbieter, wie Druckstdu! stellen Ihnen alles zur Verfügung, was Sie brauchen.

Wählen Sie aus verschiedenen Varianten

Die Auswahl an Varianten bei den Fotogrußkarten ist groß. Ein Klassiker ist die Klappkarte, die Ihnen im Innenbereich viel Platz für Text zu bieten hat. Diese gibt es auch noch in anderen Formen, wie als Quadrat oder in einer geringeren Größe. Hier stellt sich natürlich die Frage, was Sie mit der Karte erreichen möchten und wie viel Sie investieren können. Viele Unternehmen entscheiden sich für die klassischen Postkarten, die sich gar nicht klappen lassen. Diese Postkarten sind handlich und auch hier haben Sie Spielraum, was die Gestaltung angeht. Sie können beispielsweise vorne einfach nur ein Bild aufdrucken und hinten einen kleinen Gruß für die Kunden hinterlassen. Sie erhalten zu Ihrer Bestellung gleich die Umschläge mit dazu, sodass Sie die Karten dann nur noch selbst versenden brauchen. Das macht zwar etwas mehr Aufwand als eine Mail, bringt aber den Kunden auch mehr Freude. Daher ist es durchaus empfehlenswert, mit den Fotogrußkarten einmal Werbung in eine ganz andere Richtung zu starten und zu probieren, wie die Kunden reagieren. Sie werden überrascht sein, wie gut die Karten ankommen und wie positiv die Resonanz der Kunden auf die Mühe ist, die Sie sich gemacht haben.

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Kategorie: Allgemein, Drucken | Keine Kommentare »

Den richtigen Drucker finden

Freitag 23. September 2016 von admin

{lang: 'de'}

Das Angebot im Bereich der Drucker ist riesig. Um Fotos oder ähnliches Drucken zu können, sollten Sie in einen guten Drucker investieren. Dabei sollten Sie entscheiden, ob Sie mit Tinte oder Laser drucken möchten. Wenn es um das Thema Energieverbrauch geht, dann ist ein Tintenstrahldrucker besser als der Laser. Allerdings ist der Stromverbrauch nicht so entscheidend, wichtiger ist die Leistungsaufnahme, wenn der Drucker auf den nächsten Auftrag wartet. Praktisch ist auf jeden Fall, wenn der Drucker W-lanfähig ist. Denn dann können Sie auch von Ihrem Smartphone oder Tablet Druckaufträge abgeben. Versand-Kartons findet man hier. Sie sollten sich auf jeden Fall darüber klar werden, für welchen Zweck Sie Ihren Drucker nutzen möchten. Jemand, der vorwiegend Texte druckt, kann zu einem Schwarz-Weiß-Drucker greifen. Suchen Sie jedoch einen Drucker fürs Büro, der leuchtende Farben ausgibt aber auch Texte drucken kann, dann sind Sie mit einem Laserdrucker gut beraten. Wenn Sie aber Steuererklärungen und Fotos drucken müssen, die ohne Rand sein sollen, dann kommt nur ein Tintenstrahldrucker in Frage. Ohne Rand kann nämlich kein Laser drucken. Es gibt auch Multifunktionsdrucker, diese können scannen, kopieren und drucken, einige auch faxen. Die Gerätepreise liegen auch nicht mehr viel höher als bei reinen Druckern. Reine Drucker machen vor allem bei Fotos Sinn, bei denen es darauf ankommt, eine hohe Farbqualität zu gewährleisten.

Wichtig: Den richtigen Farbraum einstellen

Die Kamera, der Monitor sowie der Drucker können nicht alle dieselbe Anzahl von Farbtönen darstellen oder aufnehmen. Die Summe aller darstellbaren Farben eines Geräts, wird als Farbraum bezeichnet. Am Anfang der Bildverarbeitung gab es noch recht kleine Farbräume, aus diesen Anfängen stammt auch der s-RGB-Farbraum, diesen benutzen auch heute noch viele Digitalkameras und Photoshop standardmäßig. Das Problem ist allerdings, dass der s-RGB-Farbraum einige Farbtöne nicht differenzieren kann. Für dieses Problem gibt es als Lösung den Adobe-RGB-Farbraum. Um die besten Bildbearbeitungsergebnisse zu erzielen, sollten Sie Ihre Bilder stets im RGB-Farbraum belassen. Dazu sollten Sie Ihrer Kamera zuerst vom s-RGB-Farbraum auf den Adobe-RGB-Farbraum umstellen. Anschließend sollten auch die richtigen Einstellungen in Photoshop getätigt werden.

Wenn Sie nun alle notwendigen Einstellungen getätigt haben, um die bestmöglichen Farbergebnisse zu erzielen, dann sollten Sie darauf achten, einen Drucker zu wählen, der diese Farben auch darstellen kann. Wenn Sie die oben genannten Tipps beachten, steht einem perfekten Farbergebnis nichts mehr im Weg. Im Zweifel ist es auch immer empfehlenswert, sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen, dann kann ein Fachmann genau nach Ihren Bedürfnissen einen geeigneten Drucker für Sie finden, das gleiche gilt für die Einstellung des Farbraums, ein Gang zum Fachmann kann nicht schaden.

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Kategorie: Allgemein, Drucken | Keine Kommentare »

Bücher drucken lassen

Mittwoch 14. September 2016 von admin

{lang: 'de'}

Bücher erfreuen sich auch im digitalen Zeitalter großer Beliebtheit. Man kann sie überall hin mitnehmen, sie brauchen keinen Strom und keine speziellen technischen Geräte. Bei einem gut sortierten Bücherregal genügt ein Griff und man hat das gesuchte in der Hand. Kurzer Blick ins Schlag- oder Inhaltsverzeichnis oder die Nutzung von Lesezeichen ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die gewünschte Inhaltsseite. Auch ein intuitives Blättern führt rasch zur gewünschten Stelle.
Bücher sind auch nach Jahrzehnten voll funktionsfähig und versprühen dann ihren zeitgenössischen Charme. Bildbände oder Chroniken zum Beispiel sind eigentlich nur in gedruckter Form vorstellbar. Für bestimmte Produkte werden ausdrücklich drucktechnisch gefertigte Exemplare gefordert. Dazu gehören beispielsweise Diplomarbeiten und Doktorarbeiten oder die Abschlussdokumente für den Bachelor oder Master.
Viele Menschen sind auch gar nicht gewillt, das Buch in ihrer Hand gegen ein Lesegerät für elektronische Dokumente einzutauschen, auch wenn dieses natürlich auch Vorteile bietet. Ein Buch lesen, das in gegenständlicher Form vor einem liegt, ist für die meisten Menschen immer noch der ursprüngliche Inbegriff des Lesens.

Bücher drucken lassen

Bücher drucken lassen / Quelle: pixabay

Ist es eigentlich kompliziert oder teuer ein Buch drucken zu lassen? Welche Anforderungen muss man beachten, wenn man ein Buch in den Druck geben will?
Für ein Buch muss natürlich ein entsprechendes Konzept geplant werden. Welches Format soll es haben? Wie viel Seiten umfasst es? Soll der Umschlag als Hard- oder Softcover ausgeführt werden? Ist der Inhalt einfarbig, wie zum Beispiel bei einem Roman oder sind die Seiten mit farbigen Zeichnungen oder Fotos angereichert? In welcher Auflage soll das Buch gedruckt werden?
All das sind Fragen, die den erforderlichen Aufwand und letztendlich den Preis bestimmen. Sie sollten daher möglichst frühzeitig in der Erstellungsphase geklärt werden. Auch entsprechende Software für die Erstellung des Layouts und eventuelle Bildbearbeitung sollten zur Verfügung stehen. Gute Buchdruckereien bieten hierbei eine weitreichende Unterstützung an. So kann man zum Beispiel auf buchdruck.de entsprechende Druckdatenvorlagen für alle angebotenen Produkte herunterladen, die exakte und ausführliche Hinweise zur Erstellung des jeweiligen Druckproduktes enthalten. Mittels des bereitgestellten Preisrechners lassen sich verschiedene Varianten des gewünschten Druckproduktes vor einer Auftragserteilung durchrechnen und somit finanziell optimieren. Das Besondere an diesem Anbieter ist aber, dass man keine Mindestauflage ordern muss, sondern sein Werk auch in sehr geringen Stückzahlen drucken lassen kann. Damit können auch kreative Geschenkideen, anlassbezogene Kataloge oder aktualisierte Firmenbroschüren realisiert werden. Gute hochwertige Drucke für alle Zwecke – hier bekommt man sie.

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Kategorie: Allgemein, Drucken | Keine Kommentare »

Qualitativ hochwertige USB-Sticks als Werbemittel

Freitag 2. September 2016 von admin

{lang: 'de'}
B-938631_davodo-logo

davodo-logo // Copyright: davodo

Warum gerade davodo? Sideris Adalis, Mitgeschäftsführer von davodo, erklärt: Weil jeder einzelne USB-Stick in der EU produziert und strengen Qualitätskontrollen unterzogen wird. Ein hinterlegtes QS Zertifikat bestätigt alle durchgelaufenen Qualitätskontrollen inklusiver Chargennummer zur Nachverfolgung.

Wir haben uns auf die Herstellung und Vermarktung von Massenspeicher spezialisiert. Unsere Produktionsstätten befinden sich in Deutschland, Griechenland und Bulgarien. davodo steht für Qualität und Innovation. Unter dem Motto „Speichertechnologien“ bietet davodo Werbeartikel und OEM Produkte aus Speichermedien an.

Vertrauen ist gut doch Kontrolle ist besser. Professionelle Leistungen und Produkte verlangen nach ebenso professionellen Qualitätskontrollen. Wer sich diesen stellt, schafft Transparenz und Vertrauen in seine Produkte. Und das genau möchten wir! Alle Speichermedien werden von uns persönlich zusammengestellt und kontrolliert von innen, sowie von außen. Jeder einzelne USB-Stick wird bei uns kontrolliert.

Abschließend konstatieren die Geschäftsführer: „Der Gedanke von davodo ist es nicht, die Konkurrenz zu imitieren, sondern das Angebot durch ein neues, innovatives Konzept zu ergänzen.“ www.davodo.de

davodo - hochwertige usb-Speichersticks  Copyright: davodo

davodo - hochwertige USB-Speichersticks // Copyright: davodo

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Kategorie: Allgemein, Drucken | Keine Kommentare »

Maximale Flexibilität: Digitaldruck im Marketing

Donnerstag 19. Mai 2016 von admin

{lang: 'de'}

Druckerzeugnisse im Marketing sind nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Denn obwohl heute das Leben in seiner durchdigitalisierten Form unseren Alltag immer weiter bestimmt, so sind gedruckte Marketingmaßnahmen wie Banner, Broschüren, Fahnen, Aufkleber, usw., welche die Landschaft mit Werbebotschaften versehen, wichtiger als jemals zuvor. Durch den Digitaldruck steht eine günstige und hochwertige Druckform zur Verfügung, um schnell und einfach seine Ideen umzusetzen.

Was genau versteht man eigentlich unter Digitaldruck?

Der technische Begriff Digitaldruck bezeichnet nichts weiter als den Druck direkt von einem Computer aus, bei dem die Daten ohne den Umweg über eine Druckplatte an einen Drucker geschickt werden. Das bekannteste Beispiel ist ein normaler handelsüblicher Laserdrucker. Dadurch unterscheidet sich der Digitaldruck erheblich von anderen Drucktechniken, wie dem Siebdruck oder dem Offsetdruck, bei dem vor dem Drucken eine Druckvorlage erstellt wird. Auf diese Weise kann man Druckerzeugnisse im Digitaldruck bereits ab sehr geringen Auflagen drucken lassen und spart sich dabei die Ausgaben für die Erstellung einer Druckform.

Für welche Zwecke ist dieser besonders gut geeignet und was zeichnet ihn aus?

Moderner Digitaldruck im Marketing kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn es sich um einen besonders aufwendigen oder umfangreichen Großformatdruck handelt, bei dem beispielsweise Banner, Planen, Fensteraufkleber oder andere Beschriftungen hergestellt werden. Auch Poster und Leinwände werden heute erfolgreich und schnell im Digitaldruckverfahren hergestellt und können so bereits ab sehr geringen Auflagen kostensparend gedruckt werden. Genauer gesagt kann man durch die modernen technischen Möglichkeiten im Digitaldruck bereits ab einem einzigen Exemplar großformatige Drucksachen erstellen, wie beispielsweise Banner, Transparente und viele andere Werbeflächen, die sich hervorragend dafür eignen in der Stadt als weithin sichtbares Werbemittel zu dienen.

Digitaldruck (Quelle: Pixabay)

Digitaldruck (Quelle: Pixabay)

In welchen Bereichen des Marketings kommt der Digitaldruck insbesondere häufig zum Einsatz?

Anbieter von Großformatdrucken und Werbeagenturen haben eine breite Auswahl an unterschiedlichsten Angeboten für diverse Branchen. Um im Alltag und der Stadtlandschaft aufzufallen, lohnt es sich daher genau über die Möglichkeiten nachzudenken. Denn nicht nur für die großen Firmen und Ladenketten sind diese Werbemöglichkeiten bestens geeignet, sondern vor allem auch für kleine Läden, die ihre Botschaft auf unkomplizierte Weise in ihrer Umgebung kommunizieren wollen. Neben großformatigen Bannern und Poster eigenen sich auch auffällige Fußboden- oder Fensteraufkleber. Denn gerade für Ladengeschäfte, die ein Schaufenster haben, ist es sehr einfach eine weitere Ebene der Werbung mit einzubeziehen.

Ein Aufkleber auf dem Fenster oder Fußboden kann dabei dazu dienen, ein bestimmtes Produkt oder ein zeitlich begrenztes Angebot wie z.B. spezielle Rabattaktionen, Sommerangebote, etc. zu bewerben. Durch die im Digitaldruck professionell hergestellten Aufkleber wirkt der Werbeauftritt immer hochwertig und professionell. Sehr beliebt und schon seit langer Zeit etabliert sind auch bedruckte Textilien wie etwa Flaggen, Werbebanner oder Blockout Stoffe. Durch den Digitaldruck ist der Textildruck zu einer günstigen Variante geworden und kann zudem schnell und einfach erstellt werden. Kein Wunder also, dass sich das Thema Digitaldruck insbesondere im Marketingumfeld einer immer größeren Beliebtheit erfreut.

Das Fazit

Der Digitaldruck macht vor allem den Großformatdruck mit geringen Auflagen und Einzelstücken einfach und preiswert für Unternehmen. Da man wie erwähnt bereits ab einem einzigen Stück günstig drucken kann, sind der Kreativität und zugleich Flexibilität nahezu keine Grenzen mehr gesetzt.

Weitere Informationen:

Wachstumsmarkt Digitaldruck: Was verbirgt sich hinter dem digital Druckverfahren?
Digitaldruck: Was genau ist das eigentlich und welche Vorteile bietet er?
– Druckproduktion: Unterschied Offsetdruck und Digitaldruck

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Kategorie: Allgemein, Drucken, Immer aktuell | Keine Kommentare »