Ratgeber Druck

Über Drucken und Druckereien …

Bannerwechsel bei Premium Roll Up Displays

Dienstag 28. Juli 2015 von admin

{lang: 'de'}

Die beliebten Aufsteller findet man fast an jeder Straßenecke. Eine Entwicklung die fast schon mit Vorsicht zu genießen ist. Zum einen werden die Roll Ups immer mehr zum Werbe-Wegwerfprodukt, das nach kurzem Einsatz wieder entsorgt wird. Der günstige Preis trägt sein Übriges dazu bei und lässt einen Bannerwechsel rein finanziell betrachtet oft nicht sinnvoll erscheinen, vor allem wenn man das Roll Up Banner nicht selber wechselt. Dabei macht es gerade bei höherwertigen Displaysystemen durchaus Sinn, das Motivbanner zu wechseln. Gerade die sehr einfachen Displaykassetten lassen die Roll Up Displays oft in einem sehr schlechten Bild erscheinen. Schiefe, krumme und kaputte Banner – Erfolgreiche Werbung sieht anders aus! Deshalb werden auch Roll Up Displays mit hochwertiger Verarbeitung und Passgenauigkeit immer beliebter. Die Roll Up Banner können hierbei einfach ausgewechselt werden, was auch der Laie mit wenigen Handgriffen durchführen kann.

Bannerwechsel bei Premium Roll Up Displays lohnen sich auch wirtschaftlich

Wirtschaftlich gesehen zahlt sich bei den Premium Displays ein Bannerwechsel auch oftmals aus. Austauschbanner bietet www.bannercompany.de nicht nur für die eigenen Systeme an, sondern auch für Fremdfabrikate.

Copyright: www.bannercompany.de

Copyright: www.bannercompany.de

Durch die nahezu identische Bannerbefestigung können die RollUp Austauschbanner nahezu universell in (fast) jedem Display eingesetzt werden.
Wenn Displaywerbung mit Aufstellern, dann auch Richtig! Ein schlechtes Erscheinungsbild, nur weil man den letzten Euro sparen möchte, kann auch kontraproduktiv sein. Heben Sie sich von der Masse ab, manchmal muss man andere Wege gehen als der „mainstream“, um das Werbeziel zu erreichen. Zudem gibt es viele weitere Werbeaufsteller, die ebenfalls günstig sind und mit Qualität überzeugen können. Klar, das Roll Up Display ist einfach zu transportieren und das Banner ist in der Alu-Kassette bestmöglich geschützt, aber auch andere Aufsteller haben Ihre Vorzüge. L-Banner oder X-Banner sind ebenso kompakt und preiswert und können mit einfacheren Motivwechseln überzeugen. Wobei wir hier wieder beim Thema Motivwechsel wären. Die besondere Thematik zeigt, wie komplex das Thema dem Anschein nach wirkt, letztendlich aber überhaupt nicht ist. Wenn Sie die die Anforderungen an Ihren Aufsteller genau kennen, das ist die Wahl letztendlich das kleinste Problem.

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Kategorie: Allgemein, Drucken | Keine Kommentare »

Banner – mobile Werbung zu günstigen Preisen

Mittwoch 10. September 2014 von admin

{lang: 'de'}

Wie bereits in einem älteren Beitrag beschrieben, lässt sich Werbung in unterschiedlichen Formen und Medienarten betreiben. Flyer, Plakate und Anzeigen in Printmedien erreichen eine große Anzahl von potentiellen Kunden, bieten jedoch meist nur einen kurzzeitigen Werbeeffekt. Früher oder später landen diese Werbeformen im Papierkorb.
Internetwerbung wirkt oft anonym und erreicht nicht jeden. Fest installierte Schildersysteme haben nur einen begrenzten räumliche Wirkungskreis.

Wie lässt sich großflächige Werbung mit Mobilität, Variabilität und Kosteneffizienz verbinden?

Wäre das nicht perfekt – einmal Werbung erstellen und überall hin mitnehmen:

  • zu Messen und Ausstellungen
  • zu Märkten und Volksfesten
  • als zeitweilige Bandenwerbung
  • als Werbung an Baugerüsten
  • bei Sportveranstaltungen drinnen und draußen
  • bei Sonderaktionen
  • als Blickfang an der eigenen Firma

Das ist leicht realisierbar mit einem PVC-Banner.

Ihre Vorteile:

  • flexibel einsetzbar
  • platzsparend
  • schnell montiert
  • pflegeleicht
  • kostengünstig
  • fotorealiatische Darstellung
  • wetterfest

Einen günstigen Anbieter für diese optimale Outdoorwerbung finden Sie bei Banner-Ok.de.
Die Banner werden hier aus stabilem PVC-Material (510 g/m²) mit 4-farbigem Druck angeboten. Ohne Aufpreis werden die Banner rundum gesäumt und aller 50 cm geöst. Auch weitere Verarbeitungsmöglichkeiten, wie Hohlsaum oder andere Ösenabstände sind möglich. Eine Produktkalkulation ist online möglich, so das eine sofortige Kostenoptimierung erfolgen kann. Eine Datenübertragung ist während des Bestellvorganges oder nachträglich z. B. per FTP oder E-Mail möglich. Als Druckdaten können PDF, EPS, TIFF oder JPG  angeliefert werden. Als Farbmodus findet CMYK Verwendung. Schriften sollten eingebettet oder in Kurven gewandelt werden.

Nachfolgend noch einige Hinweise und Tipps aus eigener Erfahrung.
Die erforderliche Auflösung der Druckdaten leitet sich aus der gewünschten Größe des Banners und dem voraussichtlicher Abstand des Betrachters ab. Als Faustformel gilt: je weiter das Auge des Betrachters entfernt ist, um so geringer kann die Auflösung sein. Werte von 80 bis 100 dpi gelten als untere Grenze. Maximal ist jedoch eine Auflösung von 300 dpi erforderlich.
Mit Hilfe des JPG-Datenformates lässt sich die Dateigröße auch bei höheren Auflösungen in vernünftigen Grenzen halten. Zu beachten ist jedoch, dass dieses Datenformat eine verlustbehaftete Komprimierung verwendet. Die Qualitätsstufe beim Abspeichern sollte daher den Wert 8 (z. B. Photoshop) nicht unterschreiten. Hierbei treten nur geringfügige Qualitätsverluste auf, die vom bloßen Auge nicht bemerkt werden.

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Kategorie: Allgemein, Drucken | Keine Kommentare »

Roll up Displays sind ideale Werbeträger

Dienstag 1. Juli 2014 von admin

{lang: 'de'}

Werbung wird mit verschiedenen Mitteln und auf unterschiedlichen  Aufmerksamkeitsebenen betrieben. Anzeigen in Printmedien, Plakate und Verteilung von Flyern erreichen eine große Anzahl von Adressaten, haben jedoch meist nur einen kurzzeitigen Effekt.
Internetwerbung erreicht nicht jeden und wirkt oft anonym. Schilder und festinstallierte Bannersysteme besitzen nur einen räumlich begrenzten Wirkungskreis und verursachen beim Austausch von Inhalten einen erheblichen Aufwand.

Wie lässt sich großflächige Werbung mit Mobilität, Variabilität und Kosteneffizienz verbinden? Hier bietet sich ein Roll up Display als idealer Werbeträger an. Dabei handelt es sich um transportable und aufrollbare Bannerdisplays, die insbesondere im Indoor-Bereich Einsatz finden.
Für Messen, Promotionevents oder zur Aktionswerbung in Einkaufszentren oder Geschäften eignen sich die leichten und schnell aufbaubaren Rollups perfekt. Auch für die längerfristige Imagewerbung und ein Markenbranding bieten sich Roll up Displays hervorragend an. Hierbei sind Geschäfts- und Schulungsräume, Vorhallen und Empfangsbereiche die idealen Aufstellungsorte.

Als inhaltliches Beispiel für einen solchen Anwendungsfall sei nachfolgend die Imagewerbung für einen Verein vorgestellt:

Roll up Display (Beispiel Inhalt)

Roll up Display (Beispiel Inhalt)

Ein Roll up Display wird nach individuellen Daten im Digitaldruck bedruckt und mit entsprechenden Halterungseinrichtungen ausgeliefert. Dieses System ist mit wenigen Handgriffen und meist ohne Werkzeug aufgebaut und kann nach dem Einrollen zum sicheren Transport in einem Gehäuse aufbewahrt werden.
Die Druckmaße betragen üblicherweise 85 x 200 cm bis 100 x 210 cm. Als Printmedium findet Polypropylen, PVC-Planenmaterial oder Textilstoff Anwendung.
Der Digitaldruck mit 600 x 600 dpi Auflösung im CMYK-Modus sorgt für eine brillante Qualität.
Einen ambitionierten Hersteller für Roll up Displays findet man unter www.roll-up-banners.de. Hier können verschiedene Qualitäten je nach Einsatzgebiet und Anforderungen bestellt werden. Dabei reichen die Angebote von sehr preiswerten Lite-Systemen bis zur Premiumausführung. So kann mittels Schutzlaminat eine hohe Kratzfestigkeit garantiert werden. Andere Ausführungen ermöglichen die  beiderseitige Nutzung und damit eine doppelte optische Wirkung. Weitere Systeme erlauben eine variable Breite des Banners. Schließlich können für alle Roll up Displays kostengünstig Nachdrucke bestellt werden, wodurch eine schnelle Reaktion auf gewünschte inhaltliche Änderungen oder auch ein variabler Einsatz ermöglicht wird.

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Kategorie: Allgemein, Drucken | Keine Kommentare »