Ratgeber Druck

Über Drucken und Druckereien …

Etiketten drucken lassen

Dienstag 31. März 2015 von admin

{lang: 'de'}

Der Begriff Etikett stammt aus dem spanischen Hofzeremoniell und war ursprünglich ein Zettel, der mit bestimmten Hinweisen versehen war. Auch heute handelt es sich noch um einen Hinweis, der auf einem Produkt oder dessen Verpackung angebracht ist. Dabei kann es sich um Inhaltsangaben zum Produkt, Transport- oder Gefahrenhinweise oder Preisangaben handeln. Ebenso sind Gebrauchsanleitungen, Pflegehinweise oder Angaben zur Haltbarkeit üblich. Mit Barcodes versehene Etiketten erleichtern das Erfassen von Warenbeständen und die Einbindung in Warenwirtschaftssysteme oder Kassensysteme. Nicht zu vergessen ist die Nutzung von Etiketten zum Transportieren von Werbebotschaften, insbesondere bei Markenartikeln.
Etiketten können mit dem Produkt unlösbar verbunden werden oder auch als Anhängeschild lose beigefügt werden. Als Aufkleber weisen Etiketten eine Beschichtung auf, die entweder selbstklebend ausgeführt ist oder nach dem Befeuchten mit Wasser eine Klebewirkung entfaltet. Solche Art Aufkleber begegnen uns vor allem in der Getränkeindustrie als Flaschenetiketten.

Flaschenetiketten, Bildquelle: pixabay

Flaschenetiketten, Bildquelle: pixabay

Auch privat werden Etiketten z. B. als Adressetiketten verwendet oder zur Kennzeichnung von selbst hergestellten Marmeladen, Fruchtsäften oder Hausweinen verwendet. Dabei wird auf einem Desktopdrucker geeignetes Etikettenmaterial, z. B. auf vorgestanzten Bögen, bedruckt. Spezielle Etikettendrucker kommen in der Büroorganisation oder im Einzelhandel zur Preisauszeichnung zum Einsatz.
Für professionelle Anwendungsfälle bietet sich die Nutzung spezieller Lieferanten für den Etikettendruck an. Langjährige Erfahrungen, die Nutzung unterschiedlicher Drucktechniken sowie eine umfassende Beratung bezüglich der Material- und Klebstoffauswahl sichern optimale Ergebnisse und eine hohe Druckqualität.
Etiketten können hierbei z. B. nach Sorten ausgewählt werden. Die schon genannten Flaschenetiketten gehören dazu wie auch Lebensmitteletiketten, Gefahrstoffetiketten, Prüfplaketten oder Typenschilder. Ebenso kann man die Etiketten nach dem gewünschten Anwendungsgebiet aussuchen. Lebensmittel stellen andere Anforderungen als der Maschinenbau, die Automobilindustrie, Haushaltswaren oder die Pharmaindustrie.
In der chemischen Industrie schaffen es beispielsweise konventionelle Etiketten nicht, im Zusammenspiel mit Lösungsmitteln oder anderen Chemikalien eine optimale Haftung zu gewährleisten. Seewasserbeständigkeit, hohe Abfülltemperaturen oder niedrige Lagertemperaturen können ebenfalls sehr hohe Ansprüche an kommerziell genutzte Etiketten stellen.
Für einen professionellen Druck können sowohl eigene Druckvorlagen eingereicht als auch die grafischen Gestaltungsleistungen durch den Hersteller genutzt werden. Neben einem professionellen Ergebnis wird dadurch auch eine optimale Abstimmung auf die vorhandenen drucktechnischen Möglichkeiten gewährleistet.

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Artikel weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • TwitThis
  • Facebook

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 31. März 2015 um 15:04 und abgelegt unter Allgemein, Drucken. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben