Ratgeber Druck

Über Drucken und Druckereien …

Banner – mobile Werbung zu günstigen Preisen

Mittwoch 10. September 2014 von admin

{lang: 'de'}

Wie bereits in einem älteren Beitrag beschrieben, lässt sich Werbung in unterschiedlichen Formen und Medienarten betreiben. Flyer, Plakate und Anzeigen in Printmedien erreichen eine große Anzahl von potentiellen Kunden, bieten jedoch meist nur einen kurzzeitigen Werbeeffekt. Früher oder später landen diese Werbeformen im Papierkorb.
Internetwerbung wirkt oft anonym und erreicht nicht jeden. Fest installierte Schildersysteme haben nur einen begrenzten räumliche Wirkungskreis.

Wie lässt sich großflächige Werbung mit Mobilität, Variabilität und Kosteneffizienz verbinden?

Wäre das nicht perfekt – einmal Werbung erstellen und überall hin mitnehmen:

  • zu Messen und Ausstellungen
  • zu Märkten und Volksfesten
  • als zeitweilige Bandenwerbung
  • als Werbung an Baugerüsten
  • bei Sportveranstaltungen drinnen und draußen
  • bei Sonderaktionen
  • als Blickfang an der eigenen Firma

Das ist leicht realisierbar mit einem PVC-Banner.

Ihre Vorteile:

  • flexibel einsetzbar
  • platzsparend
  • schnell montiert
  • pflegeleicht
  • kostengünstig
  • fotorealiatische Darstellung
  • wetterfest

Einen günstigen Anbieter für diese optimale Outdoorwerbung finden Sie bei Banner-Ok.de.
Die Banner werden hier aus stabilem PVC-Material (510 g/m²) mit 4-farbigem Druck angeboten. Ohne Aufpreis werden die Banner rundum gesäumt und aller 50 cm geöst. Auch weitere Verarbeitungsmöglichkeiten, wie Hohlsaum oder andere Ösenabstände sind möglich. Eine Produktkalkulation ist online möglich, so das eine sofortige Kostenoptimierung erfolgen kann. Eine Datenübertragung ist während des Bestellvorganges oder nachträglich z. B. per FTP oder E-Mail möglich. Als Druckdaten können PDF, EPS, TIFF oder JPG  angeliefert werden. Als Farbmodus findet CMYK Verwendung. Schriften sollten eingebettet oder in Kurven gewandelt werden.

Nachfolgend noch einige Hinweise und Tipps aus eigener Erfahrung.
Die erforderliche Auflösung der Druckdaten leitet sich aus der gewünschten Größe des Banners und dem voraussichtlicher Abstand des Betrachters ab. Als Faustformel gilt: je weiter das Auge des Betrachters entfernt ist, um so geringer kann die Auflösung sein. Werte von 80 bis 100 dpi gelten als untere Grenze. Maximal ist jedoch eine Auflösung von 300 dpi erforderlich.
Mit Hilfe des JPG-Datenformates lässt sich die Dateigröße auch bei höheren Auflösungen in vernünftigen Grenzen halten. Zu beachten ist jedoch, dass dieses Datenformat eine verlustbehaftete Komprimierung verwendet. Die Qualitätsstufe beim Abspeichern sollte daher den Wert 8 (z. B. Photoshop) nicht unterschreiten. Hierbei treten nur geringfügige Qualitätsverluste auf, die vom bloßen Auge nicht bemerkt werden.

{lang: 'de'}

Popularity: 1% [?]

Artikel weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • TwitThis
  • Facebook

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 10. September 2014 um 14:43 und abgelegt unter Allgemein, Drucken. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben